Dienstag, 16. Oktober 2012

MYK wie Mykonos..

Jedes Mal, wenn ich ein Auto mit dem Kfz-Zeichen MYK sehe, denke ich an die griechische Insel. Und natürlich kommt der Wagen nicht aus Mykonos und sicher war der Fahrer noch nicht mal dort, aber so eine Region in Rheinland-Pfalz ist bestimmt auch ganz nett.

Und jedes Mal, wenn ich das markerschütternde Kläffen des Nachbarhundes höre, möchte ich selbigen an einen Gyrosspieß tackern. Für meine Freunde. Für meine guten Freunde.

Ich mag Hunde - groß, klein, kurz- oder langbeinig, schwarz, weiß, dicklich oder windhundisch. Aber die bekloppten, die mag ich nicht. Und Nachbars Fiffi (erinnert an einen Malteser, nur in s/w und nicht so langhaarig) ist so einer, wie ich vorhin wieder feststellen durfte und dabei kann er im Grunde nichts dafür.

Wir wollen zum Auto und betreten die Tiefgarage unseres Wohnhauses.
Kaum durch die Sicherheitstür, höre ich Menschenstimmen von einem etwas entfernten Stellplatz - Nachbars laden ihr Auto leer.
Und nur Sekundenbruchteile später fetzt Fiffi um die Ecke, kläfft in einer ohrenbetäubenden (!!!) Lautstärke und hetzt an unsere Beine. Dass er nicht zubiss wundert mich im Nachhinein.
Die "schlechtere Hälfte" konnte ihn mit unserer leeren Einkaufstüte in die Flucht schlagen, dennoch schien Fiffi eher wenig beeindruckt, aber er verschwand.
Als wir im Auto sitzen, kommt Frau Nachbarin mit Fiffi auf dem Arm und gefolgt von Herrn Nachbarn zur Sicherheitstür und alle drei verlassen die Garage.

Was lernen wir?
Der Hund pöbelt halb- und extrem lautstark Menschen an. Angst? Nö, warum auch? Er ist der Boss. Meint er. Außerdem muss er Frauchen beschützen. Denkt er.
Traurigerweise erntet er für sein Verhalten nicht etwa eine passende Erziehung, nein, er darf bei Frauchen auf den Arm. d.h. er bekommt eine Belohnung.
Wenn mein Name Martin Rütter wäre, dann könnte ich mich zu einem Kommentar hinreißen lassen, aber .... ja, ich bin es nicht und außer einem "Was mischen Sie sich eigentlich ein? Haben SIE einen Hund?  etc." wird da gewiss nicht viel kommen - Menschen mögen es nicht, wenn man sich berechtigterweise in z.B. ihre Erziehung einmischt, das offenbart das eigene Unvermögen.

Argh, die arme Töle wäre sicher ein töfter Hund, wenn man/frau ihn seiner Rasse entsprechend erzöge - wie einen Hund und nicht wie ein Kuscheltier.


Freitag, 5. Oktober 2012

Miss Adele und Mr. Bond..

Heute Nacht um 01:07Uhr CET (0:07Uhr in England) wurde der neue James-Bond-Song "Skyfall" (gesungen von Adele) veröffentlicht und bei iTunes zum Kauf bereitgestellt.

Dazu wurde eine Webseite online gestellt, die einen Countdown beinhaltete -



Als die Zahlen, wie oben zu sehen, verheißungsvoll auf 0 tickten, bot sich danach folgendes Bild -



It's not a bug, it's a feature?!
Aber nach einiger Zeit des Wartens, konnte man sich das Video dann doch in Deutschland bzw. über einen deutschen Internetanschluss ansehen.
Bond'isch ist er, der Song. Eine Reminiszenz an die gute, alte Zeit.

Wer mal reinschauen möchte, kann das u.a. HIER machen!



Dienstag, 2. Oktober 2012

Do the shuffle!

..der iPod shuffle und ich waren lange Jahre keine Freude. Aber ich muss ein wenig ausholen, damit die Sache runder wird.

Ich war anno 2006 oder 2007 der irrigen Annahme, dass ich einen mp3-Player bräuchte. Unbedingt.
Weder jogge ich noch fahre ich stundenlang Rad/S-Bahn/Zug, somit war eine musikalische Ablenkung bei derartigen Umständen nicht von Nöten. Für das abendliche Hörbuch-Hören fand ich einen Player jedoch sehr interessant und ich fand ihn letztendlich auf ebay; einen 512MB großen (huihuihui) iPod. Einen shuffle der ersten Generation. (Für alle, die damals noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum getigert sind, habe ich ihn verlinkt.)

Warum ein iPod?
Ich fand ihn pur, intuitiv, schön und trotz meiner Skepsis der Marke Apple gegenüber, (Look&Feel der Produkte über manchen Zweifel erhaben, aber der goldene Käfig, den Apple seinen Kunden bereitet, ist so eine Sache für sich) konnte ich mich zum Kauf dieses Produkts hinreißen lassen. Zudem war der Preis okay, soweit ich mich erinnere.

Er kam bei mir an und funktionierte.
Doch nach einer gewissen Zeit wurde er von iTunes nicht mehr erkannt. Er tauchte zwar manchmal, jedoch nicht immer unter WindowsXP auf, aber das brachte wenig - auf den iPod übertragene Hörbücher waren nicht abspielbar, etc.. Alles ein großer Mist.
Ich versuchte vieles, z.B. Update der Firmware oder auch das Zurücksetzen des iPods, aber nichts half.
Irgendwann ging nichts mehr und nach etlichen Versuchen und Hilfesuche per Google, gab ich auf und der shuffle landete in der Schublade.
Im Grunde stand ich kurz davor ihn wegzuwerfen, denn was sollte man damit noch anfangen können?!

Er schlummerte bis vor wenigen Tagen in einem Karton im Keller.
Aus einer Laune heraus erinnerte ich mich an den shuffle, kramte ihn hervor und ab damit an das Netbook mit Windows7 und ...



Ja, da isser wieder und ich habe nicht den geringsten Schimmer, wieso.
iTunes erkennt ihn, er ist aufrufbar, der Akku (die Achillesferse, da man ihn nicht austauschen kann) lädt bzw. ist aufgeladen, kurzum, er funktioniert als wäre nie etwas gewesen.
Jetzt liegt er auf meinem Nachtisch und zum Einschlafen höre ich z.Zt. TKKG, weil ich in meiner Kindheit "Die drei ???" nie soooo doll fand; war eher was für Jungs, befand ich, sonst wären nun Oliver Rohrbeck & Co. in meinen Gehörgängen.

Was sagt mir all das?
Ist Gott ein Apple-Fan? Oder war es schlicht Kismet...?
Keine Ahnung.
Aber es funktioniert. :)


3,99€ für ein bisschen Seelenheil..



Die Jungs und Mädels von Ferrero haben sich mal wieder ein besonderes Glas ausgedacht, das "Fan-Glas" für alle Facebook-Fans und die, die nutella auch ohne Facebook lecker finden.
Ich gestehe, ich finde diese Nussnougatcreme ohne Facebook lecker.
Dabei fällt mir eine ehemalige Freundin ein, die nutella gern mit'm Löffel aß. Nun, das allein ist nix Besonderes, aber sie wurde manchmal mitten in der Nacht wach, stand auf, holte ein Glas samt Esslöffel ans Bett ... und konnte sich an das Gelage am nächsten Morgen so gar nicht mehr erinnern. Hat sie zumindest immer behauptet. ;)

Unnötiges Wissen
Witzigerweise schmeckt französisches nutella einen Tick anders - cremiger, anders süss, aber dabei weniger nussig, so mein Eindruck.
Auch ist die Creme etwas heller, was ich auf die veränderte Zusammensetzung zurückführe.


Was auch sehr, sehr fulminant schmeckt, ist die Schoko-Nuss-Cocos-Creme von alnatura.
Ein kleines Glas, dafür recht kostspielig (250g/2,95€), aber nicht so extrem nutella-süss, dafür kokosnussiger.
Der Tipp ist aber nicht auf meinem Gaumen gewachsen, sondern war ein lukullischer Hinweis von mono, einer Bloggerin mit Herz & Schnauze. :)



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...