Posts

Endlich, Part II

Bild
Hmm, ich habe mir nun mehrfach meinen Text von gestern durchgelesen und bin fast erschrocken, wie sachlich er klingt. Sachlich im Vergleich zu all den Gedanken, Emotionen, Kopfzerbrechen & Achterbahnfahrten, die mir seit dem Ende beschienen sind. Es ist leider nicht so, dass ich wirklich über ihn hinweg bin.
Ja, ich habe sämtliche Daten und Dateien entfernt. Hätte ich sie verbrennen können, dann hätte ich auch das gemacht. Aber der Kopf ist nicht löschbar. Ich kann ihn nicht abschrauben, dreimal kräftig schütteln, wieder anbringen und hoffen, dass nun alles WIRKLICH weg ist. Er und ich, das wäre eine nahezu perfekte Affäre gewesen,...wenn nicht Gefühle meinerseits hinzugekommen wären. Dagegen konnte ich mich nicht wehren.
Glorifizierung ist der Tod aller finalen Entscheidungen. Oft, wenn ich in der Nacht nicht schlafen kann, rattert es in meinem Kopf. Ich denke an die netten, schönen, lustvollen, offenen, verwegenen und einfach richtig guten Augenblicke und denke, "...sooo …

Endlich.

Bild
Juli 2017... 
Wieder soviel Zeit vergangen und wenn ihr euch gefragt habt, ob ich standhaft blieb und der Kontakt wirklich beendet war, so muss ich gestehen, nein, war er nicht. Wie ging es weiter? Er hat mich wieder eingefangen. Mal wieder. Gelockt und ich ließ mich locken.
Es gab diverse Versuche es zu beenden - alle gingen mit einer fast schon theatralischen Abschlussrede einher, deren einziger Sinn darin bestand, ihn zu einer erneuten Reaktion zu bewegen.
Sie wirkte immer. Er meldete sich, kritisierte meine angebliche Dramaqueen-Haftigkeit, ich gab klein bei und es war alles beim Alten. Ich führte mich selbst ad absurdum. Wenn man gehen will, muss man es durchziehen, da man sich sonst lächerlich und zu (s)einem Spielball macht. Punkt. Und das war ich. Wir sahen uns im September 2017 zum letzten Mal. Danach nie wieder.
Es folgten noch ein paar wenige Begegnungen in meiner Mittagspause, jedoch ohne Worte und eigentlich sah ich ihn, sogar einmal mit seiner Freundin, aber er sa…

Wieso, Weshalb, Warum...

Lang zeichnete es sich bereits ab. Der Kontakt tat mir nicht gut; er verursachte Wehmut und Einsamkeit. Das wusste ich, weil es mir mein Kopf sagte und diverse Menschen, denen ich davon berichtete. Sehr oft sagten sie mir das.
Zu selten waren die Treffen, zu sehr hing ich emotional in der Sache.
Mehrere Male wollte ich es beenden - wehrte mich gegen mein eigenes Herz, das so sehnsüchtig war.
Wollte es so, wie es war, nicht mehr. Aber jedesmal fing er mich wieder ein: nicht mit mehr Kontakt, sondern nur mit wenigen Zugeständnissen, die auch nur kurzzeitig anhielten.

Aber das ist alles nichts Neues. Alles schon mal da gewesen.
Seine Freundin ist mir bekannt, dass er kaum Zeit hat oder haben will ist mir bekannt, dass er nicht so ist, wie ich es gern hätte (gehorsamer, offener,...) ist mir bekannt, dass er trotzallem der dominante Part ist, der bestimmt, wann wir Kontakt haben ist mir bekannt.
Warum also gerade jetzt?

Es lag an diesem Foto von u.a. ihm und ihr.
Sie sieht zwar aus wie sei…

5219

Bild
Gerade seine und meine Chat-App gelöscht. Ebenso seinen Eintrag in meinen Kontakten. Es fällt mir noch schwer, die SMS-Konversation zu entfernen. Aber das werde ich wohl auch gleich machen.5219 SMS. Weg. Warum auf einmal?
Oft in der Nacht, wenn ich wie heute nicht schlafen kann, frage ich das allwissende Internet, ob es Neuigkeiten gibt.
Und ich sah, dass er vorgestern mit seiner kleinen Freundin und ihren Freundinnen unterwegs war. Konzert. 
So ein hübsches Paar.
Soll sie ihn haben. Und er sie.

Eiskönigin im Training

Bild
Egal, welchen Mann man in sein Herz lässt, es gibt eine Sache, die ich immer wieder aufs Neue durchmachen muss - "Sei für ihn einfach mal nicht erreichbar."

Das mag sich wie ein fieses Spiel anhören, aber es ist der einzige Weg, um nicht wie ein austauschbares Spielzeug zu enden.
Ja, ich gestehe, es fällt mir selbst schwer.

Folgendes Beispiel:
Ihr seht euch nicht häufig, weil viel Arbeit zu erledigen ist oder euch etliche Kilometer trennen. Wenn deswegen auch noch der ein oder andere Tag Funkstille dazu kommt, dann ist man doch um jedes Anschreiben, jede Mail oder jeden Anruf dankbar und meldet sich umgehend zurück, oder?
Ätsch!
Falsch.

Wenn er um 15:05 Uhr per WhatsApp schreibt, dann antworte nicht um 15:06 Uhr.
"Warum?", höre ich dich fragen.

"Hallo, ich habe nur auf dich gewartet, bin allzeit verfügbar und werfe mich dir zu Füßen wie ein Reh bei der Jagd. Siehst du, du musst mich nicht mal mehr erlegen - ich bin bereits fällig" - das signalisiert man a…

Von der unfassbar schönen Traurigkeit

Bild
Ich habe mein Blog immer als Tagebuch gesehen, in das ich all die Dinge schreibe, die mich in irgendeiner Form berühren, beschäftigen, erfreuen oder belasten.
Damit möchte ich jetzt fortfahren..

Ich habe eine "Sache". Es ist keine Beziehung, vielmehr ist es "grenzenlose Zuneigung, Vertrauen" (O-Ton M.) und eine besondere Form der Anziehung.

Es begann im Sommer 2015.
Ich hatte furchtbar Schiss vor dem ersten Date, weil er mir gefiel - optisch, ja, aber auch seine Art zog mich an.
M. ist nicht einfach; er wirkt dominant, selbstsicher, aber auch unnahbar. Eine gefährliche Mischung. Jedoch ahnte ich schon früh, dass da noch ganz andere Facetten in ihm stecken.

Das Verhältnis existiert seit diesem Sommertag.
Der Kontakt brach temporär mal ab, wurde dann wieder reaktiviert und auch als ich herausfand, dass er liiert ist und ich deswegen alle Brücken abbrach, fingen wir uns gegenseitig immer wieder ein.
Zu seiner Beziehung möchte ich gar nicht viel sagen, aber er empfind…

Meine Welt stand still, aber nun dreht sie sich..

3 Jahre und 2 Monate und 2 Tage ist es her, dass ich verlor, was ich liebte.
Ich löste auf, zog fort, orientierte mich um, lernte und lerne neu und dann kam mir vor wenigen Wochen mein kleines Blog erneut in den Sinn.
Zuerst wollte ich es nie wieder öffnen - zu viel von ihm ist hier drin, zwischen den Zeilen.
Wollte es löschen oder ein neues Blog beginnen..

..aber das wäre falsch.
All das gehört zu meinem Leben und ich werde es fortführen.
Jetzt als Single-Mädchen.
Noch nicht wirklich angekommen.
Auf Neuwohnungssuche.
Katzenlos. (Haben weibl. Singles nicht immer eine Katze?!)
Und ich freue mich auf kommende Abenteuer. :)