Donnerstag, 26. Juli 2012

In the heat of the night

Es ist kurz nach 1 Uhr in der Nacht. Es ist warm und ich kann nicht schlafen.
Die Außentemperatur beträgt laut Wetter-Widget auf dem Netbook noch 19°C. Das ist jedoch nicht das Problem - das Problem ist die Innentemperatur.
Die Sonne schien heute mit so einer Kraft, dass sich das Haus so richtig aufheizen und Wärme speichern konnte, besonders hier, direkt unterm Dach.
Aber gehe ich recht in der Annahme, dass es euch gerade genauso geht? ;)
Hey, auf Pro7 läuft "How I met your mother", da kann man die Wärme ertragen.

Das Schöne an diese Nächten ist die Tatsache, dass die Menschen anders ticken - erst mit einsetzender Abkühlung wird die Nachbarschaft wieder lebendig. Fast schon südeuropäische Zustände.
Vor einer Stunde konnte ich Geschirr klappern hören; scheinbar wurde spät gegessen. Und von irgendwo her schallte Musik - Best of the 90s!

Erwähnte ich, dass ich Temperaturen ab ca. 25, 26 oder 27°C eher anstrengend als angenehm empfinde?
Manche werden ab 30°C erst so richtig munter; wie ein Motor, der erst ab diesem Wert richtig schnurrt. Einer Freundin geht's so. Ich konnte das nie nachfühlen. :/

Ein Goodie des Summers sind offene Fenster. Auch in der Nacht.
Ich erinnere mich, dass ich einst in meiner ersten Wohnung einem Paar bei der körperlichen Vereinigung der Leiber beiwohnen durfte, obwohl ich meinen Ohren zufolge etliche Meter entfernt war.
Es war amüsant - sie klang so, als würde man Micky Maus rhythmisch auf den Schwanz treten. (Da Mäuse Schwänze haben, nehme ich an, dass Mr. Micky auch einen hat..)
Betrüblicherweise für alle aktiven und passiven Teilneher war das Hörspiel rasch vorüber.


Das waren meine Gedanken zur Nacht. Quasi aus dem Handgelenk.
Sleep tight, world!



Kommentare:

  1. Hey, hab dir einen Award verliehen, schau mal rein :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Ich hab' mein Blog gefühlte Jahre mit Desinteresse gestraft und kaum schaue ich hier wieder rein, lese ich von deinem Award!

    1000 Dank, ich freue mich sehr und fühle mich auch dementsprechend geehrt!
    Würde ich ein kleines Blog kennen, dass nur wenige Leser hat, gäbe ich den Award ohne mit der Wimper zu zucken weiter.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...