Dienstag, 8. Februar 2011

Weissblaue G'schichten..

..was kostet eigentlich eine Tankfüllung?
60-70€, so SEINE Auskunft, da unser, nun, eher sein Wagen unter 6l zu fahren ist, reicht ein voller Tank locker 800km.
Und da ein Münchner KaffeeNetz-User eine alte, kaputte Espressomaschine für einen Spottpreis verkaufte, die baugleich mit unserer, nun, eher seiner Maschine ist und die ER als Ersatzteillieferanten nutzen könnte, fuhren wir am Sonntag gegen 16Uhr sehr spontan nach München.

Ein günstiges Bett mit Dach darüber war in Puchheim vor den Toren Münchens auch gerade im Angebot.
Superb! :)

Gegen 19Uhr waren wir zuerst im Hotel, fanden uns dank "Claudia", dem Navi, auch gut zurecht. (der Name rührt von einem sprachlichen Fauxpas, da ich einst von "hergeSCHIFFERt" statt "hat das Navi dich gut hergeschippert" sprach)
Die Parksituation in M ist jedoch der blanke Horror - alle Münchner schienen Zuhause zu sein, nichts mehr frei.
Dennoch Glück gehabt und die Maschine bei zwei sehr netten und bemühten Menschen abgeholt, die uns nicht nur mit leckerem Espresso beglückten, sondern uns noch Tipps für den nächsten Tag, lukullische Hinweise und einen Stadtplan mit auf den Weg gaben.

Dann im "Romans" gegessen - sehr gut. Essen als auch Interieur. Preise vollkommen okay. Geniale Lichtverhältnisse, nicht zu hell. Tolle Tapete. ;)

Zum Hotel zurück, müde ins Bett gefallen. Geschlafen. Mist, Kissen zu weich/klein.

Am nächsten Morgen gefrühstückt und nach Germering gefahren. Am Bahnhof geparkt und per Tageskarte nach M gefahren.
Das Wetter war sagenhaft! Blauer Himmel und eine Sonne, die ordentlich wärmte.


Den Marienplatz samt Glockenspiel gesehen, den Viktualienmarkt, Englischen Garten, Schloss Nymphenburg, die Asamkirche (so much church in so little space), den Stachus, die allgemeinen Häuserfronten bewundert und dann auch im Oberpollinger gewesen.
Sehr entspannte Atmosphäre, helles Ambiente, schöne Aufteilung, gutes Store-im-Store-Prinzip.
Aber dort nur im Erdgeschoss gewesen, da der Anblick der ausgestellten Waren mich bereits blendete. ;)

Pause im Englischen Garten / mittlerweile fusslahm
Schönes Café aufgetan; Café Pini in der Isarvorstadt, mal als Tipp angemerkt - leckerer Eistee, gute Sandwiches und ein Anblick wie bei Oma und das meine ich positiv. 

Viel marschiert, einiges gesehen, aber ohne Untertitel ist der Münchner an sich manchmal schwer zu verstehen.
Fazit: Schön war's. Und nächstes Mal gibt's auch mindestens eine Weisswurst. ;)

Zum 1.Mal ausgeführt, da Neuerwerb - Longchamp Modell "Déposé"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...