Dienstag, 15. Februar 2011

Die Brunch-Problematik

"Als Brunch wird eine Mahlzeit bezeichnet, die aus Komponenten des Frühstücks und des Mittagessens besteht. Das Kofferwort Brunch stammt aus dem Englischen und setzt sich aus breakfast („Frühstück“) und lunch („Mittagessen“) zusammen."
( Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Brunch )

Ja, Wikipedia weiss, was gut ist.
Viele Restaurants/Lokalitäten wissen es nicht - da verkommt ein Brunch zu einem grossen Frühstück, 5 Cornflake-Sorten statt 3, ein wenig mehr Obst, ein wenig Roastbeef, that's it.
Aber ein Brunch sollte auch die Mittagessen-Komponente innehaben, d.h. warme Gerichte, Suppen, Salat.

Ich muss gestehen, dass wir arge Probleme haben etwas Brunchiges aufzutun.
Oft sind es die oben beschriebenen grösseren Frühstück-Orgien.


Wie steht es bei euch?
Schon mal richtig gut gebruncht?
Und vor allem WO? ;)

1 Kommentar:

  1. Ein Brunch, das seinen Namen verdient, gibt es in Kronberg in der Lodge (am Opel-Zoo) - als Hauptspeisen gab es beim letzten Mal (Juni 2011) Lammkarree, warmes Roastbeef, eine pikante Rinderfiletpfanne, Ratatouille, Dorade, Nudeln, und weitere Beilagen, dazu richig tolle Desserts in kleinen WECK-Gläsern parat gestellt, normales Frühstücksangebot, Salate (u.a. sehr leckerer Chicken-Salad) - also wir fanden es prima!
    Kostet 26,90/Erw. inkl. einem Getränk (Prosecco, frischgepr. O-Saft, Kaffees aus dem VA etc).

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...