Montag, 15. November 2010

Vive la France.. ;)

..war es am Sonntag bei euch auch so schön?!
Hier waren angenehme 19°C, blauer Himmel, kaum Wolken; unglaublich warm + schön für einen Novembertag. (So könnte jeder Herbsttag sein, da ich sehr gut auf Regen und graue Wolken verzichten kann.)
Deswegen machten wir uns nach Frankreich auf.

Es ging nach Obernai im Elsass. Obernai liegt in der Oberrheinebene, etwa 25 Kilometer südwestlich von Straßburg am Fuß des Odilienbergs, den wir auch am späten Nachmittag samt Kloster besuchten.
Während der ganzen Fahrt begleitete uns die Sonne, nur über Obernai hingen Wolken und es erinnerte mich an das Raumschiff, das sich bei "Independence Day" über New York schiebt. Sehr kurios..




Ein niedlicher kleiner Ort, der an diesem milden Tag jedoch ein wenig "überlaufen" war.
Im Elsass gibt es viele solcher Orte, die mit Wein (hier trinkt man primär trockene Weine), Flammkuchen, Bäckeoffe (deftiger Eintopf mit drei Sorten Fleisch und Kartoffeln, mit Weißwein abgeschmeckt, traditionell im Backofen in einer Form gebacken, deren Ränder mit Teig verschlossen werden) oder auch Choucroute (Sauerkraut) locken. Aber auch die Liebhaber von süßen Teilchen kommen nicht zu kurz.. (Eclairs, Pralinen & Co.)

Solltet ihr mal in dieser Ecke Frankreichs sein, dann nur ein kleiner Tipp:
In Roppenheim gibt es das Restaurant "Auberge á l'Agneau" - sehr, sehr gutes Rinderfilet (wir mümmeln gern mit Senfsoße oder Morcheln), leckeres Rilettes und tolle Desserts, jedoch zur Rennwoche auf der Galopprennbahn in Iffezheim/Baden-Baden verdammt gut besucht. 
Und dass es in Straßbourg zwei Sephora-Filialen gibt, dass interessiert ggf. auch, oder? ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...