Montag, 15. November 2010

Gebt den Phishis keine Chance! Bitte nicht füttern!

Am vergangenen Freitag erreichte mich meine erste Phishing-Mail.
Sie war meiner Meinung nach sehr gut gemacht. Der Inhalt folgt unten.

Der Absender sah auch sehr echt aus: keine ominöse Adresse in Timbuktu, keine Schreibfehler.
Der Inhalt war ebenso fehlerfrei und ich bin tatsächlich bei der Packstation angemeldet, die ich ewig nicht nutzte. Das schien zuzutreffen..
Aber keine persönliche "Sehr geehrte Frau XY"-Ansprache? Und warum sollte mein Account gelöscht und für einen neuen Kunden freigegeben werden? Mein Account frisst doch kein Brot und DHL kann es im Grunde doch egal sein..

Zudem fand ich diesen Blogpost zum Thema.
Gebt den Phishis keine Chance! Bitte nicht füttern! ;)


"Sehr geehrter PACKSTATION-Kunde, sehr geehrte PACKSTATION-Kundin,
aufgrund der großen Nachfrage des PACKSTATION-Systems sind wir gezwungen dauerhaft inaktive Accounts für neue Kunden freizugeben. Selbstverständlich können Sie auf Wunsch weiterhin Ihre PACKSTATION nutzen. Hierfür ist lediglich ein Login unter http://www.paketservice-dhl.de/ nötig, um Ihren Account automatisch dauerhaft zu registrieren.
Sollten Sie künftig auf Ihre PACKSTATION verzichten können, so ist kein weiteres Agieren Ihrerseits nötig.
Ihr Account wird dann innerhalb 7 Tagen an Neukunden vergeben.
Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihr Vertrauen.
Mit freundlichen Grüßen,

DHL-Kundenservice
Elfriede Sellig
DHL Vertriebs GmbH & Co. OHG
Charles-de-Gaulle-Straße 20
PLZ/Ort: 53113 Bonn
Telefon: +49 / (0) 228 / 18 20 "

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...