Sonntag, 17. Oktober 2010

UnNAKED bei Sephora und italienische Schönheiten

..ich habe es während meines Aufenthalts in Italien trotz männlicher Begleitung doch tatsächlich geschafft, in die ein oder andere Parfümerie/Drogerie zu kommen.
"Der Mann an sich" ist bekanntlich kein allzu großer Fan von Besuchen in den oben genannten Lokalitäten - oft steht er gelangweilt in einer Ecke oder trabt angeödet hinterher, guckt dumm aus der Wäsche, weil er mit manchen Produkten nichts anfangen ("Was ist das? Wozu braucht man das??"), wartet, hält Tüten und hofft, dass die Qual schnell vorbei ist.
Sie hingegen fängt ja dann erst an, stöbert in vollen, bunten Regalen, entdeckt, testet, legt wieder beiseite.

Bei uns läuft es genauso ab und da ich ein gutes Weib bin, überstrapaziere ich ihn auch nicht.

Wir waren zweimal bei Sephora (Verona und im "Il Leone"-Shoppiungcenter in Lonato) und ich war mal wieder begeistert, dass frau entspannt gucken + stöbern kann und dabei nicht von hilfreichen/nervenden Mitarbeiterinnen angesprochen wird.
Neben den üblichen Verdächtigen á la Guerlain, YSL oder Shiseido, fand ich Benefit, Make Up For Ever und Too Faced vor. Leider kein Urban Decay, da die gerühmte "Naked Palette" der Hauptgrund für einen Besuch war und ich sie zu gern einmal angesehen/getestet hätte.
Gekauft wurde aufgrund von Sparmaßnahmen nichts, da im nahen Straßbourg eine resp. zwei Sephora-Filialen rufen.

Zudem fand ich die Marke Deborah Milano - sie wird in Parfümerien verkauft und liegt preislich im L'Oreal-Bereich.
Die Lacke kosteten ca. 6€ und reizten mich nicht, da weder Farben noch Preis lockten.
Mein einziges kosmetisches Mitbringsel war ein Lack der Marke Colours & Beauty - der Laden war eine Mischung aus Claire's und Bijou Brigitte. Viel Schmuck, Haarbänder, etc. und mittendrin MakeUp.
Eigentlich eine wilde Mischung, aber da der Laden aufgeräumt aussah, versuchte ich mein Glück.
Die einzige Farbe, die mich für 3,95€ sofort ansprach war Nr. 11 -


In der Flasche im Tageslicht leuchtet er rosa-rot-lila-stichig.
Angeblitzt sieht er mit 2 Schichten auf dem Nagel folgendermaßen aus.



Wenn ich ihn mir jetzt auf meinem Testnagel ansehe, dann ist er ein dreckiges, dunkles und sattes Graulila, das eher schimmerlos daherkommt. Meiner laienhaften Meinung nach und beim genauen Hinsehen könnte Nr.11 eine kleine Schwester von Chanels Paradoxal sein, aber diese Angabe ist ohne Gewähr. ;)

1 Kommentar:

  1. Ui, die Marke "Make up for Ever" würde ich mir auch gerne mal näher ansehen, die haben ja ein Riesensortiment an tollen Sachen.

    Dein Nagellack ist sehr schön, schimmert deutlich mehr als Paradoxal, liegt aber sicher im ähnlichen Farbbereich, sehr hübsch, gefällt mir gut. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...