Samstag, 9. Oktober 2010

Drei | bein, das; mit dem Homo sapiens verwandt, aber doch ganz anders

..ich trieb mich in meiner Singlezeit nur allzu gern im Internet herum.
Mal shoppend, mal wissbegierig, mal sinnentleert, mal auf Beutefang. Alles auch heute noch praktiziert ... bis auf den letzten Punkt.
Ist frau liiert, ist sie normalerweise und so auch in meinem Fall weg vom Markt der einsamen Betthälften.

Meinen ersten internetfähigen PC kaufte ich 2004/2005, da ich '04 in meine erste eigene Wohnung zog.
Das www. war mir bekannt, aber nicht vertraut. Kein zweites Wohnzimmer.
Und ich war neugierig.

Dass man dort, im Internet, auf wunderbarste Art + Weise, ungemacht und Schokolade mümmelnd mit irgendwelchen Jungs chatten konnte, das war großartig.
Ich nutzte es.
Damals war es für einige Menschen äußerst fragwürdig, dass frau chattet und "da drin" einen Mann auftun könne, nein, das ginge nicht. Vor 20 Jahren gab es Zeitungsinserate, heute www.-Singlebörsen. Es verschiebt sich ein wenig, aber einen Menschen kann man als auch frau nahezu überall auftun, so meine entspannte Meinung zum Thema.
Nun, und ich habe ein paar Stilblüten aufgehoben.
Bitte anschnallen und die Sitze geradestellen, denn hierbei handelt es sich um ungeschnitte Erstkontakt-Nachrichten!!


***
er: hallo, hast du lust heute mitzufahren es geht nach worms und über trier zurück? eine übernachtung in köln ist auch dabei..

ich: ?!

[Er ist LKW-Fahrer und sucht eine Begleitung - dumm, dass ich darauf nicht kam. Charmant, dass er Frauen das Angebot macht für einige Kilometer auf der Autobahn und einen F!ck in einem Kölner Hotel das Risiko einzugehen, dass sie zu einem Wildfremden zusteigen. Herz, was willst du mehr?]


***
er: hallo in die nähe von hannover. wie geht's dir? bin im sept in H

ich: und?

er: na ja, dachte man könnte sich treffen

[Die Frage "Und?" war im Grunde überflüssig - wenn User ungefragt einfließen lassen, dass sie in Kürze (nachher/gleich/morgen/nächste Woche/bald/in 3 Monaten/etc.) in deiner Stadt bzw. Nähe sind, dann ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, dass er für den genannten Zeitraum ein Date mit dir will.]


***
er: "Hallo,ich bin öfter Geschäftlich in Deiner nähe, und suche dort eine Frau, die ich öfter mal Besuchen kann. [es folgt die Erwähnung seiner Vorlieben und der wechselseitigen Diskretion ... ] Auch wenn Du kein Geld nimmst, würde ich Dir für jedes Date immer so 30-50€ geben. [...] "

[Ist es nicht regelrecht großherzig, dass er für den Aufwand, den ich habe, wenn ich mit ihm schlafe, 30-50€ erübrigen kann? Für ein ganzes Date, nicht etwa die Stunde. Eine Prostituierte jenseits des Strassenstrichs ist teurer, aber dafür scheint er zu geizig..]

Und zu allem Überfluß gibt es ja noch die (Web)Cam, das kleine Guckloch der virtuell-sexuellen Ruckeleien.
Ich "came" nicht. Allerhöchstens meine Haare, aber ich nutze die Cam nicht für Nackigkeiten unter den Augen anderer. Der erektionsfreudige Cam-Nutzer ist sehr fix bei der Auswahl seiner Worte - nach einem "hi" folgt oft ein "hast du cam/MSN?". Das dient als Einstieg für das virtuelle Zeigen der eigenen Tischkante mit halbsteifen Geschlechtsorgan im Hintergrund. Die Frage nach Cam/MSN ist der virtuelle Ausdruck von "Zu mir oder zu dir?". Oder auch von "Du hast so schöne Augen. Wie Sterne.." Entweder die Umgarnte ist zerschlagen von so viel männl. Liebreiz oder sie lacht.
Ich machte Letzteres.

Kommentare:

  1. Ich finde es auch immer erstaunlich was da so abgeht :)
    Mein Highlight war, das ich mit einem recht nett erscheinenden Hernn in Kontakt trat. Ein paar mail geschrieben, das erste Date ausgemacht. Ich stehe vor dem vereinbahrten Café und er erscheint nicht. Später eine mail, er hätte seiner Mama helfen müssen, aber er hätte jetzt Zeit (das war dann 2h später, wo ich schon wieder zu Hause war :)

    Dateversuch Nummer zwei: Er schreibt mir kurz vorher er hätte am Abend vorher ein tolle Frau kennengelernt, mit der er jetzt das Wochenende verbringen würde. Kommentarlos oder :)

    Eine Woche später eine mail, es täte ihm leid aber sie wäre ja gar nicht so toll gewesen und ob ich nicht noch Interesse hätte. Was soll man als Frau zu so etwas sagen oder?

    Da bin ich doch lieber weiterhin Single :)

    AntwortenLöschen
  2. Amüsantes Thema. :) Ich glaube, darüber könnte man mittlerweile Bücher schreiben. Die Männer haben wirklich eine seltsame Vorstellung. *kopfschüttel*
    Schön finde ich im Kontrast dazu die Geschichten, welche tatsächlich ein Happy End finden, und zwei Menschen über diesen Weg die Liebe finden. Ohne Fake. ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...